Banner
Stark in BWL, Sozial- & Gesundheitswesen
  • Praxisorientiert
  • International
  • Forschungsstark
  • Erfolgreich


Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen ist mit rund 4.800 Studierenden und über 300 Beschäftigten eine wachsende Hochschule mit breit gefächertem Studienangebot. Im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar finden Sie uns an mehreren Standorten in Ludwigshafen und an unserem Weincampus in Neustadt/Weinstraße.
































Ansprechpersonen

fachlich:
Herr Marc Brandt
(marc.brandt@ibe-ludwigshafen.de)

Frau Anja Schattner
(anja.schattner@ibe-ludwighafen.de)

personalrechtlich:
Frau Wittemann
(0621 - 5203 239)





Image Image

Verstärken Sie unser Team am Institut für Beschäftigung und Employability zum 01.04.2021 als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L | Voll-/Teilzeit | befristet bis zunächst 31.12.2021

DAS INSTITUT

Das Institut für Beschäftigung und Employability unter Leitung von Frau Prof. Dr. Jutta Rump erforscht personalwirtschaftliche Fragestellungen. Die Tätigkeitsschwerpunkte und Kernkompetenzen des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE beziehen sich auf die folgenden Themenfelder: Trends der Arbeit,  Beschäftigung und Employability, Demografiemanagement, Digitalisierung, Diversity, Fachkräftesicherung und Arbeitgeberattraktivität, Generationenmix, Karrierepolitik, Lebensphasenorientierte Personalpolitik,  Strategische Personalplanung, Zeitpolitik. Forschung, Beratung und Know-how-Transfer in die betriebliche Praxis stehen im Mittelpunkt des Leistungsportfolios des Instituts. Die Erfahrung in zahlreichen Projekten zeigt, dass gerade die Verknüpfung aus empirischen Erhebungen, Beratung und direkte Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse erforderlich ist, um eine hohe Beteiligung zu erreichen.

IHRE AUFGABEN

  • Sie steuern und koordinieren Projektaktivitäten in Zusammenarbeit mit Auftraggebern, Projektpartner und Projektteam
  • Sie bauen eine Koordinierungsstelle mit der Aufgabe, interessierte Unternehmen der Metall- und Elektro- und der chemischen Industrie in Rheinland-Pfalz zu Fragen der Qualifizierung und Weiterbildung zu unterstützen, auf
  • Sie führen eine quantitative und qualitative Bedarfsanalyse in Form von Experteninterviews sowie Unternehmens- und Beschäftigtenbefragungen durch
  • Sie unterstützen bei der Konzeption und Entwicklung einer IT-Lösung zur Qualifizierungsplanung
  • Sie planen und führen Workshops, Netzwerkveranstaltungen und Moderationen im Rahmen von Weiterbildungsreisen durch
  • Sie kooperieren mit internen sowie externen Dienstleistern und Partnern, wie IT-Beratern, Kommunikationsagenturen, Fachbereichen der Hochschule, Unternehmen (KMU) etc.
  • Sie erstellen Projektdokumentationen und Projektevaluationen
  • Sie begleiten die Projektadministration fachlich

IHRE QUALIFIKATIONEN UND KOMPETENZEN

  • Sie haben ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Betriebswirtschafts-, Personalwirtschaftslehre, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften oder vergleichbare Studiengänge (Master/Diplom)
  • Sie haben Erfahrung im Bereich Personalentwicklung und Weiterbildung
  • Sie verfügen vorzugsweise über mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Projektgeschäft und in Zusammenarbeit mit Betrieben und Verbänden (vorzugsweise mit Berührungspunkten der Metall- und Elektro- und/oder Chemie-Industrie)
  • Sie sind digital kompetent und haben Interesse an der Entwicklung von digitalen Lösungen in Form von IT-Tools
  • Sie sind sicher im Umgang bei der Durchführung und Auswertung quantitativer und qualitativer Studien
  • Sie haben ausgeprägte Stärken in der Konzeption und Durchführung verschiedener Veranstaltungsformate, sowohl vor Ort als auch virtuell
  • Sie haben Erfahrungen im Umgang mit Social-Media-Plattformen (z.B. Twitter, Facebook, XING, Linked-In) sowie sehr gute MS Office Kenntnisse
  • Sie arbeiten gerne im Team sowie ergebnis- und qualitätsorientiert, haben eine selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise und besitzen die Fähigkeit des konzeptionellen und wissenschaftlichen Arbeitens
  • Sie haben ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Erfahrung beim Aufbau und der Pflege von Netzwerken
  • Sie sind bereit mobil zu Arbeiten und zu Reisen

UNSER ANGEBOT

  • Ein interessantes Aufgabengebiet in einem motivierten Team und familiärer Atmosphäre
  • Ein attraktives Arbeitsumfeld mit flexibler Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort, moderner Ausstattung und zahlreichen Angeboten im Gesundheitsmanagement
  • Die Förderung Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung durch umfangreiche Personalentwicklungsmaßnahmen
  • Einen attraktiven Hochschulstandort mit guter Verkehrsanbindung, kostenlosen Parkplätzen und einer Kindertagestätte
  • Die Vergütung ist nach Entgeltgruppe 13 TV-L vorgesehen, soweit die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen. Sie erhalten eine zusätzliche Altersversorgung. Das Jahresgehalt ist abhängig von Ihrer Berufserfahrung und beträgt (bei Eingruppierung in E 13) mind. 50.900 € brutto

Daneben gelten die generellen Voraussetzungen für die Einstellung in den öffentlichen Dienst. Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Qualifizierte Bewerberinnen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Stelle ist auch in Teilzeit besetzbar. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

IHRE BEWERBUNG

Sprechen Sie diese Aus­sichten an? Dann freuen wir uns sehr über Ihre Online-Be­werbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Angabe des frühestmöglichen Eintrittszeitpunkts bis zum 12.03.2021 über unser Bewerbungsportal.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung